mein-scheessel.de | beeki.de - Facebook

LOKALES | SPORT

Licht für den Fußball in Scheeßel - Crowdfunding Kampagne des RW Scheeßel

Donnerstag, 13.04.2017

Auf der Crowdfunding-Plattform "Viele schaffen mehr" der Volksbank Wümme-Wieste findet sich seit einigen Tagen ein das Projekt "Licht für den Fußball in Scheeßel" in der Startphase. Und darum geht's: Die Fußballer des RWS benötigen weitere Trainingsflächen für die dunkle Jahreszeit. Also müssen die Flächen ausgeleuchtet werden! Dazu wollen sie 3 bis 4 Masten inklusive moderner sparsamer LED Lichttechnik auf unserem Trainingsgelände errichten.

Derzeit hat der Verein ca. 350 aktive Vereinsmitglieder, die dort Fußball spielen. Im Winter haben sie lediglich einen Platz mit Flutlicht und der wird dann natürlich sehr strapaziert. Im Frühjahr muss die Fläche für 3 Monate gesperrt werden, damit sich die Rasenfläche erholen kann. Wenn die umliegenden Flächen besser genutzt werden können, wird auch der Rasen geschont. Im Sommer ist dieses ja kein Problem, nur im Winter fehlen dem Verein die beleuchteten Flächen. Dieses will der Rot-Weiß Scheeßel gerne gemeinsam mit Ihrer Unterstützung ändern.

Ziel ist es, die Trainingsbedingungen der aktiven Mitglieder im Herren- und Jugendbereich zu verbessern.
Einen Überblick des Vereins findet man auf: www.rot-weiss-scheessel.de.

Mit der Unterstützung können weitere Trainingszeiten für neue und bestehende Mitglieder angeboten werden.

Bei einer erfolgreichen Finanzierung werden die Flutlichtmasten, sowie die nötigen Strahler installiert. Der Rot-Weiß Scheeßel will mit dem Geld das finanzieren, was man auf dem ersten Galeriebild sieht!

Hinter dem Projekt steht der SV Rot-Weiß Scheeßel von 1920. Wir haben derzeit rund 450 Mitglieder, davon sind etwa 250 Kinder und knapp 100 Herrenspieler aktiv.

Weitere Informationen auch unter www.vb-ww.viele-schaffen-mehr.de/So-funktionierts/Was-ist-Crowdfunding.html

Suchbegriffe: volksbank, crowdfunding, crowd funding, rot-weiß scheeßel, wümme,wieste, spenden, sottrum, scheeßel
Diesen Artikel kommentieren:

Das könnte Sie auch interessieren: