mein-scheessel.de | beeki.de - Facebook

LOKALES

Lust auf Landwirtschaft – Die Ausbildung bei der Heidesand

Freitag, 15.09.2017

Ein kollegiales Arbeitsumfeld, interessante und anspruchsvolle Aufgaben, wechselnde Einsatzorte in der Region - das alles bietet eine Ausbildung bei der Heidesand Raiffeisen-Warengenossenschaft eG Scheeßel. Bei der Ausbildung im Groß- und Außenhandel in der Fachrichtung Großhandel durchlaufen die Auszubildenden verschiedene Abteilungen des Unternehmens.

Dort stehen die Arbeit im Team und der Umgang mit Kunden aus dem Agrarbusiness im Fokus der Ausbildung. Dass es sich dabei nicht um einen trockenen Bürojob handelt wird schnell klar. Die Raiffeisen-Märkte der Heidesand bilden die Einzelhandelskaufleute von morgen aus. Das Erlernen und Umsetzen von Ein- und Verkaufsprozessen für alle Waren rund um Haus und Garten sind hier die wichtigsten Säulen der Ausbildung. Die Beratung unserer Kunden und der Verkauf unserer Produkte stehen dabei im Vordergrund. Das theoretische Wissen beider Berufszweige wird wöchentlich an der Berufsschule Rotenburg (Wümme) vermittelt. Interne und externe Schulungen runden das Ausbildungskonzept ab. Vorkenntnisse im landwirtschaftlichen Bereich sind bei einer Bewerbung durchaus von Vorteil. In Kooperation mit der Berufsakademie Dresden bietet die Heidesand zudem den auf sechs Semester ausgelegten dualen Studiengang „Agrarmanagement“ an. Dort trifft Betriebswirtschaft auf landwirtschaftliches Fachwissen und das Verständnis für ökologische Zusammenhänge. Ein landwirtschaftlicher Background der Studenten ist hierfür unverzichtbar. Studienphasen an der Berufsakademie in Dresden werden ergänzt durch Praxisphasen bei der Heidesand. Der Studiengang Agrarmanagement schließt mit dem Bachelor of Arts ab.

Interessierte für eine Ausbildung im Groß- und Außenhandel, die am 1. August 2018 beginnt, können sich noch bis zum 15. Oktober 2017 bewerben. Weitere Informationen zum Ausbildungsangebot der Heidesand sind im Internet unter www.heidesand.de/ausbildung zu finden.

Suchbegriffe:
Diesen Artikel kommentieren:

Das könnte Sie auch interessieren: