mein-scheessel.de | beeki.de - Facebook

REGIONALES | POLIZEI

Betriebsunfall bei Rotenburger Spedition fordert Verletzte

Dienstag, 03.07.2018

Rotenburg. Bei einem Betriebsunfall auf dem Gelände einer Rotenburger Spedition an der Hermann-Schlüter-Straße sind am frühen Dienstagmorgen mehrere Menschen verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten Mitarbeiter gegen 6 Uhr beim Entladen eines Tiefladers zunächst eine verdächtige Pfütze auf der Ladefläche entdeckt. Dabei dürfte es sich um chemische Substanzen gehandelt haben, die aus insgesamt vier 25 Liter Kanistern ausgetreten sind. Bislang ist noch nicht zweifelsfrei geklärt, welche Stoffe ausliefen. Mehrere Mitarbeiter der Spedition haben die dadurch freigesetzten Dämpfe eingeatmet. Bislang gelten 14 Menschen als verletzt. Sechs von ihnen wurden in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht. Vier Verletzte kamen mit Augenreizungen in eine Hamburger Klinik. Weitere vier Mitarbeiter wurden ambulant an der Unfallstelle behandelt. Die Rotenburger Feuerwehr hat den Gefahrenbereich auf dem Betriebsgelände weiträumig abgesperrt. Einsatzkräfte nahmen unter Vollschutz ihre Arbeit auf und sind noch vor Ort. Die Polizei wird klären müssen, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.

Suchbegriffe:
Das könnte Sie auch interessieren: