mein-scheessel.de | beeki.de - Facebook

SPORT

Erfolgreiche Tennisjugend beim TC BW Scheeßel

Mittwoch, 04.07.2018

Pünktlich zum Start der Sommerferien wurde die Punktspielsaison des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen e.V. (TNB) für die Jugend abgeschlossen. Doch für einige Kinder und Jugendliche des TC BW Scheeßel geht es nach den Ferien nochmal auf den Sandplatz, da sie sich als Sieger in ihrer jeweiligen Staffel für die Pokalrunde qualifiziert haben!
 
So konnten sich die Jüngsten, erstmalig in der Kleinfeldkonkurrenz am Start, ungeschlagen mit ihrem letzten Sieg am 15.06. durch Carl Grohbrüg und Tim Lüdemann (in früheren Spielen unterstützt von Lennox Schumacher) gegen die Mannschaft vom TC GW Rotenburg den 1. Rang vom 1. Spieltag an verteidigen und stehen verdient mit 10:0 Punkten ganz oben.
 
Nach engen Matches konnte gleich in ihrer ersten Punktspielsaison die 2. Mannschaft der C-Junioren mit Nico Winkelmann, Lukas Lauchstädt, Johann Nagel und Mattis Johnsen den Staffelsieg erringen! Hier machten am letzten Punktspieltag die gewonnenen Einzel durch Winkelmann gegen David Tropmann vom TC Aue Ahausen- Eversen (6:3, 6:0) und Lauchstädt gegen Jan Widmann (1:6, 6:1, 10:7) nach verlorenem Doppel von Nagel/Johnsen gegen Tropmann/Widmann den 1. Platz mit 6:2 Punkten perfekt.
 
Nach ihrem Staffelsieg vom Vorjahr konnten Melina Lüdemann und Fiete Grohbrüg, dieses Jahr verstärkt durch Jacob Gohde, den 1. Platz verteidigen. Die drei gewannen 8:0, gaben kein Spiel und nicht einmal einen Satz an ihre Gegner ab! Chapeaut!
 
Bei den A-Junioren konnte die 1. Mannschaft mit Max Hoffmann, Jan-Lüder Frick, Justin Wirsum und Jannik Seidler erstmalig den Staffelsieg holen. Der 3:0- Sieg am 16.06. gegen Lauenbrück sicherte den 1. Rang ab. Hier konnten Hoffmann gegen Hendrik Malessa 6:1 und 6:3 und Frick gegen Jonas Kiptschuk 6:0, 6:1 punkten aber auch Wirsum/Seidler ließen gegen Malessa/Kiptschuk beim 7:5, 6:2 keinen Punkt liegen. Am Ende steht die Mannschaft mit 10:0 Punkten souverän ganz oben.
 
Ein 3:0-Auswärtssieg am 16.06. beim TV v. 1927 Stadtwerder e.V. II in Bremen bedeutete für die 2. Mannschaft der A- Junioren mit Paul-Jona Hecht, Tom Wolters, Finn Bellmann und Gero und Bennet Böttjer den 3. Platz in ihrer Staffel mit 4:4 Punkten. Hecht schlug Jan Ottmann 6:3, 6:4 und Wolters Simon Cinar 6:0, 6:1. Das Doppel entschieden Wolters/Bellmann gegen Oltmann/Cinar 6:4, 6:1 für sich.
 
Auch die weibliche Jugend spielte erfolgreich: Die 1. Mannschaft der A-Juniorinnen mit Liv-Greta Hecht, Greta und Emma Kruse und Katlin Behrens führt mit 10:0 Punkten ihre Staffel am Ende an. Das am 18.06. nach Regen verlegte Punktspiel beim TuS Bothel ließ alle 4 Mädels siegreich die Saison beenden: Hecht schlug Lena- Marie Jaenisch 6:3, 6:1, G. Kruse Lea Schwacke 6:1, 6:0 und E. Kruse/Behrens besiegten Jaenisch/Schwacke 6:4, 6:4.
Nach missglücktem Start konnte Scheeßels 2. Mannschaft mit Enna Kuhlmann, Benita Klee, Alicia Jäger, Finja Trau, Hanna Florin und Nikola Gerken in der gleichen Staffel der A-Juniorinnen durch 2 Siege im Schlussspurt gegen Sittensen und Vahlde den 4. Rang mit 4:6 Punkten sichern. Dabei forderte der letzte Punktspieltag gegen Vahlde nach 2maliger Verlegung wegen Regen noch einmal alles von den Mädels. Nach 6:3, 7:5 von Klee gegen Lena Lenzer und 1:6, 1:6 von Jäger gegen Wiebke Malessa musste nach den Einzeln das entscheidende Doppel vertagt werden. Das konnten dann in spannendem Kampf Klee/Jäger gegen Lenzer/Malessa 7:6, 7:6 für Scheeßel entscheiden.
 
Die neu formierte und erstmals gemeldete 3. Mannschaft der A- Juniorinnen mit Marta Brendel, Carolin Ostermann, Kim Wolters und Joana Buchtenkirch schnupperte einige Male am Punktgewinn, verlor in ihrem 1. Jahr aber widerholt knapp mit 2:1, zuletzt in Emtinghausen, wo Brendel unglücklich ihr Einzel gegen Marei Ahlers 5:7, 4:6 verlor, Wolters zunächst durch ihr 7:6, 6:4 gegen Tabea Otersen ausgleichen konnte. Das Doppel Wolters/Ostermann gegen Marthe Hansen/Elisa Engelke ging dann klar an die Gastgeber mit 6:2, 6:0. Zuletzt bleibt der 5. Platz in einer starken Staffel hinter Rotenburg, Emtinghausen, Völkersen und Verden mit immerhin 3:9 Matchpunkten.

 

Suchbegriffe:
Das könnte Sie auch interessieren: