mein-scheessel.de | beeki.de - Facebook

GEMEINDE

Fahrradschutzstreifen Vareler Weg und Schulstraße

Donnerstag, 09.08.2018

Viele werden es bereits mitbekommen haben, seit ein paar Tagen ist im Vareler Weg und in der Schulstraße eine weiße, gestrichelte Linie auf dem Asphalt angebracht. Was hat das zu bedeuten? Dies ist ein Fahrradschutzstreifen. An dieser Stelle sei gesagt, dass der Schutzstreifen noch nicht ganz fertiggestellt ist. Die noch fehlenden Fahrradpiktogramme und Richtungspfeile werden voraussichtlich in der kommenden Woche markiert.

Grundsätzlich dürfen keine benutzungspflichtigen Radwege in Tempo 30-Zonen angeordnet werden. In der Regel sollen Radfahrer die Fahrbahn benutzen. Da es aber stetig zu Problemen führte wegen der widerrechtlichen Nutzung des Fußweges auf der Westseite (Grundschule) durch Radfahrer, wurde für diese jetzt der Schutzstreifen auf der Fahrbahn angebracht. Er ist für die Radfahrer in Fahrtrichtung links (in Richtung Grundschule). Zur Verdeutlichung werden Richtungspfeile zusammen mit Fahrradpiktogrammen dort noch zusätzlich markiert.
Der Fußweg auf der Ostseite (BeekeSchule) wurde in der Vergangenheit ausnahmsweise in beide Richtungen für den Radverkehr freigegeben. Zukünftig gilt das nur noch in Fahrtrichtung rechts (in Richtung Autohaus Holst).
Radfahrer sollen also nicht mehr entgegen der Fahrtrichtung der Kraftfahrzeuge fahren.

Wie verhält man sich bei einem Fahrradschutzstreifen richtig?
Der Schutzstreifen ist Teil der Fahrbahn. Er darf von Kraftfahrzeugen im Bedarfsfall (z.B. im Begegnungsverkehr) befahren werden. Schutzstreifen werden nicht beschildert. Wichtig: Fahrzeuge dürfen auf Schutzstreifen nicht parken! Auf der gesamten Fahrbahnseite mit Schutzstreifen darf hier im Vareler Weg also ab sofort nicht mehr geparkt werden. Der Schutzstreifen ist an den einmündenden Straßen unterbrochen, denn auch Radfahrer haben sich an die Rechts-vor-Links-Regelung zu halten.

Zeichnung mit Erklärungen

Suchbegriffe:
Das könnte Sie auch interessieren: