mein-scheessel.de | beeki.de - Facebook

REGIONALES

Große Unterstützung für das Rotenburger Tierheim: Freiwillige Helferinnen und Helfer stellen sich in den Dienst der guten Sache

Dienstag, 06.11.2018

bk. Die Zufahrt zum Rotenburger Tierheim ist fast komplett zugestellt, mit Lkws und unzähligen anderen Fahrzeugen. Eine Menge Männer in Arbeitskleidung sind auf dem Gelände unterwegs, die unermüdlich Bäume beschneiden, fräsen, Schutzdächer auf Katzen- und Hundezwinger montieren und Rasensteine sortieren. Rund 25 freiwillige Helferinnen und Helfer haben sich im Mühlenweg eingefunden und nach einem spontanen Aufruf bei Facebook kamen noch weitere hinzu. Alle stellen für ein Wochenende freiwillig ihre Arbeitskraft der guten Sache zur Verfügung.

Allen voran hat Frank Westermann die Ärmel hochgekrempelt und packt kräftig mit an. Nach einem Besuch im Tierheim vor einigen Wochen, war dem Mulmshorner Geschäftsmann sofort klar: Hier ist Unterstützung gefragt, da sind so viele offene Baustellen, das schafft das Tierheim-Team nicht ohne Hilfe.

Also nahm das Mulmshorner Organisationstalent die Sache in die Hand und organisierte Materialien, Baustoffe und nicht zuletzt auch die ehrenamtliche Helfer für den Arbeitseinsatz am Wochenende. Das Projekt „Tierheimverschönerung“ erfährt viel Unterstützung von den Rotenburger Geschäftsleuten, die sich dem Hilfeprojekt von Westermann angeschlossen haben und die benötigten Baumaterialien zum Teil komplett spendeten.

Künftig wird es auf dem Gelände ausreichend Besucherparkplätze geben, die Einfahrt wurde entsprechend verbreitert und die im Tierheim gelagerten Rasensteine werden für eine Parkbucht verbaut. Die bisherige Außenbeleuchtung erfährt eine Erneuerung, die Zeiten, in denen in der dunklen Jahreszeit eine Taschenlampe zum Einsatz kam, sollen endgültig vorbei sein. Moderne LEDLampen werden dort künftig für einen stromsparenden Verbrauch sorgen. Zur Mittagszeit kümmerte sich Frank Westermann um eine kräftige Mahlzeit für die fleißigen Ehrenamtlichen. An einem langen Tisch stärken sich die Helferinnen und Helfer gemeinsam bei einer deftigen Suppe für den weiteren Arbeitseinsatz. Für fortwährend frischen Kaffee sorgt die Tierheim-Chefin.

Auch vor dem Gebäude, wo vor kurzem noch hohe Bäume den Lichteinfall ins Innere der Einrichtung behinderten, ist nun ein ansehnlicher freier und heller Platz entstanden, der mit einem massiven Zaun eingegrenzt wurde. „Dort wird künftig ein sattgrüner Rasen wachsen“, freut sich die Vorsitzende des Tierschutzvereins Silke Wingen, die vor kurzem mit ihrem Mann Marco die dem Tierheim angeschlossene Wohnung bezogen hat.

Auch dort wurden umfangreiche Verschönerungsmaßnahmen umgesetzt, die Wohnung komplett neu gestrichen und in der Küche wurde das in die Jahre gekommene Fenster durch ein Neues ersetzt. Weitere sinnvolle Maßnahmen sind in Planung und werden den Außenbereich des Tierheims weiter optimieren, da ist sich Silke Wingen sicher und freut sich, dass der Rotenburger Tierschutzverein so große Unterstützung erfährt.

Am 3. November findet um 15 Uhr die erste Mitgliederversammlung unter neuem Vorsitz im Heidejäger in Mulmshorn statt.


Dieser Artikel ist auch erschienen im Beeke Kurier:
Hier werden Sie gelesen!
Ihr persönlicher Ansprechpartner für Werbung im Beeke Kurier:
Paul Burger (Medienberater) · Tel.: 0 42 61 / 63 02 88 · Mobil: 0174 / 3 89 77 40
E-Mail: burger@wittich-kurier.de · Web: www.wittich-kurier.de
Suchbegriffe:
Das könnte Sie auch interessieren: